REGISTRIERE DICH HIER MIT DEINER E-MAIL-ADRESSE
Hol Dir den exklusiven Zugang zu Neuigkeiten
AUSGEWÄHLTE FAHRER
Ken Roczen
FOX Moto-X LAB Athlete
Ken Roczen trat Anfang 2011 in das Red Bull Teka KTM Factory Racing Team ein. Der talentierte Junge aus Thüringen, der bereits als einer der weltweit heißesten MX2-Fahrer gehandelt wird, hat sich in der Motocross-Welt einen Namen gemacht, als er mit seinem KTM 250 SX-F-Werks-Bike den Saisonabschluss feierte.

In diesem Jahr beendete Ken die Weltmeisterschaft mit 8 Siegen und 4 zweiten Plätzen von insgesamt 15 Rennen. Er wurde nach ein paar schwachen Rennen in der Saisonmitte zurückgeworfen, zeigte dann aber seinen wahren Kampfgeist: Er bewies sich, holte unaufhaltbar auf und sicherte sich bei seinem Heimrennen den Weltmeisterschaftstitel.

Im Jahr 2011 fuhr Ken ausgewählte Rennen in der AMA SX Lites (West Coast) Meisterschaft für das Red Bull Teka KTM Factory Team unter der Führung von Roger DeCoster. Es gelang Ken, sein erstes SX Lites Podium in Anaheim 2 zu holen, wo er den dritten Platz belegte. Am Ende der Saison sicherte er sich seinen ersten SX Lites Gesamtsieg in Las Vegas.

Im Jahr 2012 fuhr Ken in den USA für das Red Bull KTM Factory Team und erweiterte seine Fähigkeiten unter der starken Hand von DeCoster, einer Legende im Sport und Teammanager mit sehr gutem Ruf und besten Referenzen.

Und diese Führung hat sich 2013 offensichtlich bezahlt gemacht, Ken fuhr an die Spitze und wurde AMA Western Regional 250SX Champion. 2014 wechselte er in die Premiumklasse der Lucas Oil Pro Motocross-Meisterschaft und gewann natürlich. Nach einem Übergangsjahr mit dem RCH Racing Suzuki Team im Jahr 2015 eroberte Roczen das Jahr 2016 im Sturm. Er gewann mehrere Supercross-Rennen und sicherte sich mit 9 von 12 möglichen Gesamtsiegen die Moto-Cross-Meisterschaft der 450 AMA Pro.

Ende 2016 wurde bekannt, dass Roczen dem begehrten Team von Factory Honda HRC beitreten wird und er weitere Titel im Jahr 2017 und darüber hinaus anstrebt.
Mehr sehen...
Chad Reed
Der Australier Chad Reed gilt als einer der kühnsten und am meisten getriebenen Fahrer, der jemals die SX / MX-Szene beehrt hat. Er ist einer der meist dekorierten Fahrer in der Geschichte unseres Sports. Er riskierte alles und zog nach Europa, um mit seinen jungen Jahren den MXGP-Ruhm zu jagen, die ZIEGE Ricky Carmichael auf dem Höhepunkt seiner Karriere herauszufordern und in sich selbst zu investieren und die Dinge auf seine Art und Weise zu machen mit seinem eigenen Team in TwoTwo Motorsports. Reed hat alles gemacht.

Im Jahr 2001 verließ Reed seine Heimat Australien und erhielt sein Ticket nach Europa, um an der FIM 250cc MX World Championship teilzunehmen. Er war der erste Australier, der je einen MXGP gewann und am Ende seine MXM-Meisterschaftskampagne auf dem 2. Platz beendete. Später im selben Jahr hatte er seinen ersten Auftritt in den US-Medien, als er gegen den King of Supercross und seinen Kinderheld Jeremy McGrath beim Paris-Bercy Supercross kämpfte. Ab 2002 kam Reed in die USA und gewann in diesem Jahr seinen ersten SX-Titel in der 125ccm East Coast Supercross Series. Im nächsten Jahr machte Reed den Sprung in die erste 250ccm-Klasse und kämpfte gegen Ricky Carmichael während einer fantastischen Saison, die er nur mit 7 Punkte Rückstand auf den Titel hinter RC abschloss.

Reed gewann den 250ccm SX Titel im nächsten Jahr und gewann 10 von 17 Runden der Serie. Reed blieb in den nächsten Saisons wettbewerbsfähig und bildete 2007 sein eigenes privates Team neben Yamaha, im dem Namen L & M Racing. Reed fing an, einen Ruf in der Industrie zu erhalten und wurde dafür bekannt, Dinge auf seine Art oder gar nicht zu tun. 2009 wechselte Reed zu Factory Suzuki und kehrte nach zweijähriger Pause in den MX-Rennsport zurück. Er gewann die AMA Motocross-Meisterschaft in Runde 10 der Serie und gewann damit den ersten Outdoor-Titel seiner Karriere.

Nach einem harten und verletzungsbedingten Jahr mit Factory Kawasaki im Jahr 2010 kehrte Reed rachsüchtig im Jahr 2011 mit seinem eigenen privaten Team mit dem treffenden Namen TwoTwo Motorsports zurück. Reed kämpfte in diesem Jahr um die SX-Meisterschaft und landete mit nur 4 Punkten in der Saison auf dem zweiten Platz. In den nächsten Jahren übernahm Reed die Rolle des "People's Champions" unter den SX & MX-Fans, kämpfte und gewann mehrere Siege, musste aber auch einige schwere Verletzungen hinnehmen, die ihn aus der allgemeinen Titelkonkurrenz heraushielten.

Ende 2015, nachdem er seinen Einsatz für TwoTwo Motorsports endgültig eingestellt hatte, kehrte Reed mit Factory Yamaha, der Marke, mit der er 2002 seine Karriere in den USA begann, zurück. Mit mehreren Podestplätzen im Jahr 2016 kam Reed 2017 mit einem verjüngt Gefühl zurück und bereit, weitere Siege in den kommenden Jahren zu verfolgen.
Mehr sehen...
Neuigkeiten
Rockstar Energy Triple Crown – AX Tour Round 4 | 04.05.19

*Use arrows to scroll entire gallery*

 

The fourth and final race of the Rockstar Energy AX Tour was held at the Molson Center in Barrie, Ontario. Home of the Barrie Colts Hockey Club, the arena has a strong hockey presence with a rich heritage of winning. On this night, two Canadian Arenacross Championships would be awarded and the first of three Triple Crown Tours would be in the books.

 

Racing with the series leading Red Plate for the third weekend in a row, Honda/GDR rider Dylan Wright had the momentum and confidence to secure this seasons AX Tour Championship. Debuting the all-new v3 helmet in Canada for the first time, and wearing it with matching Limited Edition Heritage Zebra gear, Wright had a proper ‘Beast from the East’ flash.

 

Starting strong in the heat race, Wright was mistakenly taken out while making his pass on the falling race leader.  Remounting to finish 4th, Wright advanced to the Main Event but didn’t earn a spot in the “clash for cash” to earn extra points on this valuable night.

 

With a poor gate pick in the Main Event and unable to get the holeshot, Wright was stuck in sixth place but passed his way up to third place by lap 8/15.  Knowing the title was well secured at this point of the race, Wright stayed comfortable in that position for the remainder and brought home the 2019 AX Tour MX2 Title.

 

Starting the 2019 Triple Crown series with an MX2 AX title under their belt, the Honda/GDR team will now shift all focus to the Motocross program with expectations of repeating their MX1 title as well as adding their first MX2 MX title to the resume.

 

Round 4 MX1 Race Results:

1st – Matt Goerke

2nd – Phil Nicoletti

3rd – Dakota Alix

4th – Cole Thompson

5th – Cade Clason

 

Round 4 MX2 Race Results:

1st – Tyler Medaglia

2nd – Luke Renzland

3rd – Dylan Wright

4th – Tanner Ward

5th – Brad Nauditt

 

AX Tour MX1 Series Standings:

1st – Cole Thompson – 122 pts

2nd – Matt Goerke – 119 pts

3rd– Phil Nicoletti – 110 pts

4th – Cade Clason – 82 pts

5th – Shawn Maffenbeier – 82 pts

 

AX Tour MX2 Series Standings:

1st – Dylan Wright – 109 pts

2nd – Luke Renzland – 100 pts

3rd – Tyler Medaglia – 94 pts

4th –– Marco Cannella - 68 pts

5th –– Brad Nauditt - 67 pts

Mehr sehen...
MADE FOR YOUR RIDE | KAOS SEAGRAVE | 21.05.19

Durability, versatility or mobility? Kaos Seagrave spends as much time building trails in the Welsh countryside as he does shredding them. For digging and riding, he mixed the Ranger and Defend gear to give him the protection and style he needs. Add in the versatility of the all-new Dropframe Helmet, and you have a kit made for his ride. Like Kaos, you can use our kit builder to create your own custom look.

 

List of the mountain bike riding condition Kaos Seagave rode in during the video

 

“Looking good is always a big part of my riding, and this kit gives me the chance to look good and feel comfortable when I’m out shredding"

-Kaos Seagrave – Pro Downhill Athlete

 

To create a kit of your own, use our MTB kit builder tool. With three benefit-driven mountain bike collections, the kit you imagine can be as diverse as the terrain you ride in.

 

CREATE YOUR OWN KIT

Mehr sehen...

FOX RACING ÖSTERREICH - OFFICIAL SITE

Fox Racing wurde 1974 gegründet und behauptet sich seitdem als Innovationsträger in der MX-Branche durch die Entwicklung und Produktion von Motocross-Ausrüstung und -Bekleidung für die erfolgreichsten Piloten der Welt. Getreu seiner athletisch orientierten Design-Philosophie hat das Unternehmen seine Tätigkeit und seine Produkte auf den MTB- und BMX-Sport erweitert und nutzt seinen kreativen Innovationsgeist für die Entwicklung motocross-inspirierter Lifestyle-Bekleidung im Herren-, Damen- und Jugendsegment.