REGISTRIERE DICH HIER MIT DEINER E-MAIL-ADRESSE
Hol Dir den exklusiven Zugang zu Neuigkeiten
AUSGEWÄHLTE FAHRER
Ryan Dungey
The Dunge
In eine Familie von Rennfahrern geboren, war von Anfang an klar, dass Ryan Dungey etwas Besonderes ist. Nach zwei Jahrzehnten im Schnelldurchlauf kletterte er bereits 2009 bei der Supercross Lites Championship und der 250 Motocross-Meisterschaft auf den ersten Platz. Die Rennsaison 2010 erwies sich als besonders unvergesslich für den amerikanischen Fahrer. Ryan begann die Saison und er zeigte das er zu den großen Jungs im Supercross gehörte. Am Saisonende der nordamerikanischen Serie wurde er zum Supercross-Champion von 2010 gekrönt. Aber Ryan hörte dort nicht auf und zeigte seine Fähigkeiten als unbestreitbar bester Allround-Motocross-Rennfahrer der Welt. Im selben Jahr überraschte er die Konkurrenz in der AMA Motocross-Meisterschaft und holte den Titel. Er beendete die Saison indem er Geschichte schrieb: er gewann als erster Rookie sowohl die Supercross- als auch den nationalen Motocross-Titel in seiner ersten Saison. Um das Jahr zu krönen führte Dungey das U.S. Team zum Sieg beim prestigeträchtigen Motocross of Nations Event, dass 2010 in Colorado auf amerikanischem Boden ausgetragen wurde.

2012 ist Ryan der KTM-Familie beigetreten. Mit ihm konnte das Team seinen ersten Sieg in der AMA Motocross-Serie feiern. Er beendete seine Supercross-Saison auf dem dritten Platz, trotz eines Schlüsselbeinbruches, der eine Operation erforderte. Beim Saisonfinale der AMA SX 2013 in Las Vegas belegte Ryan den zweiten Platz, womit er es auf eine Gesamtpunktzahl von 337 schaffte und den dritten Platz in der Gesamtwertung belegte.

Im Jahr 2014 behielt Dungey seinen Schwung bei und belegte sowohl bei der Lucas Oil Pro Motocross-Meisterschaft 450 als auch bei der AMA Monster Energy Supercross-Serie 2014 den zweiten Platz, ganz zu schweigen vom ersten Platz bei den Red Bull Unadilla National. Mit einem glänzenden Start im Jahr 2015 hat Ryan bewiesen, dass Engagement, harte Arbeit und Aufopferung sich auszahlen: und zwar mit einer weiteren AMA Supercross- und AMA Motocross-Meisterschaft

Mehr sehen...
Chad Reed
Der Australier Chad Reed gilt als einer der kühnsten und am meisten getriebenen Fahrer, der jemals die SX / MX-Szene beehrt hat. Er ist einer der meist dekorierten Fahrer in der Geschichte unseres Sports. Er riskierte alles und zog nach Europa, um mit seinen jungen Jahren den MXGP-Ruhm zu jagen, die ZIEGE Ricky Carmichael auf dem Höhepunkt seiner Karriere herauszufordern und in sich selbst zu investieren und die Dinge auf seine Art und Weise zu machen mit seinem eigenen Team in TwoTwo Motorsports. Reed hat alles gemacht.

Im Jahr 2001 verließ Reed seine Heimat Australien und erhielt sein Ticket nach Europa, um an der FIM 250cc MX World Championship teilzunehmen. Er war der erste Australier, der je einen MXGP gewann und am Ende seine MXM-Meisterschaftskampagne auf dem 2. Platz beendete. Später im selben Jahr hatte er seinen ersten Auftritt in den US-Medien, als er gegen den King of Supercross und seinen Kinderheld Jeremy McGrath beim Paris-Bercy Supercross kämpfte. Ab 2002 kam Reed in die USA und gewann in diesem Jahr seinen ersten SX-Titel in der 125ccm East Coast Supercross Series. Im nächsten Jahr machte Reed den Sprung in die erste 250ccm-Klasse und kämpfte gegen Ricky Carmichael während einer fantastischen Saison, die er nur mit 7 Punkte Rückstand auf den Titel hinter RC abschloss.

Reed gewann den 250ccm SX Titel im nächsten Jahr und gewann 10 von 17 Runden der Serie. Reed blieb in den nächsten Saisons wettbewerbsfähig und bildete 2007 sein eigenes privates Team neben Yamaha, im dem Namen L & M Racing. Reed fing an, einen Ruf in der Industrie zu erhalten und wurde dafür bekannt, Dinge auf seine Art oder gar nicht zu tun. 2009 wechselte Reed zu Factory Suzuki und kehrte nach zweijähriger Pause in den MX-Rennsport zurück. Er gewann die AMA Motocross-Meisterschaft in Runde 10 der Serie und gewann damit den ersten Outdoor-Titel seiner Karriere.

Nach einem harten und verletzungsbedingten Jahr mit Factory Kawasaki im Jahr 2010 kehrte Reed rachsüchtig im Jahr 2011 mit seinem eigenen privaten Team mit dem treffenden Namen TwoTwo Motorsports zurück. Reed kämpfte in diesem Jahr um die SX-Meisterschaft und landete mit nur 4 Punkten in der Saison auf dem zweiten Platz. In den nächsten Jahren übernahm Reed die Rolle des "People's Champions" unter den SX & MX-Fans, kämpfte und gewann mehrere Siege, musste aber auch einige schwere Verletzungen hinnehmen, die ihn aus der allgemeinen Titelkonkurrenz heraushielten.

Ende 2015, nachdem er seinen Einsatz für TwoTwo Motorsports endgültig eingestellt hatte, kehrte Reed mit Factory Yamaha, der Marke, mit der er 2002 seine Karriere in den USA begann, zurück. Mit mehreren Podestplätzen im Jahr 2016 kam Reed 2017 mit einem verjüngt Gefühl zurück und bereit, weitere Siege in den kommenden Jahren zu verfolgen.
Mehr sehen...
Neuigkeiten
2018 MX Tour – Round 8 | 05.08.18

*Use arrows to scroll entire gallery*

 

As the MX Tour winds down to its final races of the season, Round 8 made its stop in the “la belle” province of Quebec.  The Deschambault Motocross facility is located 50km Southwest of the historic Quebec City.  A rough sand track with a clay base, mixed with the humidity of the East coast, the Deschambault track quickly becomes demanding on the riders.  The Honda Canada/GDR/Fox Racing team was holding the MX1 series leading red plate and hoped to extend that points lead heading into the final round of the season.  Debuting the Fox MX19 Honda Colab 180 racewear, the team had nothing but red on their mind.  The forecast for the day was cool and damp in the morning but clouds quickly evaporated and the blazing sun came out with heavy humidity.

 

Dylan Wright #12 – MX2:

No stranger to the Deschambault track, MX2 rider Dylan Wright has claimed numerous regional Amateur titles here early in his career.  Expecting nothing less than a victory, Dylan qualified for the day in 2nd position.  In Moto #1, Wright took advantage of his good start and made quick work in the early laps moving himself into the lead position by lap five.  Putting his head down, Dylan rode solid laps all the way to the checkers taking the moto win.  In Moto #2, Wright went down with rider on the opening lap which left him in 28th position.  Passing eighteen riders in three laps, Wright was on a mission to salvage a podium finish.  Advancing into the top five at the halfway point of the race, that was the best Dylan could do but it was enough to secure him 3rd overall on the day.

“Being out of the points chase, getting on the podium each weekend is the goal until we finish out the MX Tour, but I really want one more overall victory to end this season on a positive.” Dylan Wright. 3rd Overall

 

Colton Facciotti #45 – MX1

With the Championship pressure rising and the series begins closing, MX1 rider and 4-time champion, Colton Facciotti is no stranger to the task at hand.  Qualifying the day in pole position, Facciotti was looking comfortable on track and was the man to beat.  In Moto # 1, Facciotti rode patiently in the top-five lead pack, waiting to strike, but as he made his move into the third position, he slid out on an uphill section and remounted in seventh place while the lead pack took off.  Only able to take back one position before the finish, Colton finished the moto in 6th place.  In Moto #2, a frustrated Facciotti took the lead on the opening lap and never looked back claiming the moto win and salvaged valuable Championship points to earn his fifth podium finish of the season.  Losing only 4 points in his Championship lead, Facciotti remains in the drivers seat with a 22 point lead and still holds the red plate heading into the final race of the season.

“At this point in the series, the small mistakes are costly and I just need to stay focused and get the job done.” - Colton Facciotti  - 2nd Overall/MX1 series leader

 

MX2 Race Results:

1st – Joey Crown (3-1)

2nd – Jess Pettis (2-3)

3rd  – Dylan Wright (1-5)

4th – Tanner Ward (4-2)

5th – Christoper Fortier (7-4)

 

MX2 Championship Standings:

1st – Jess Pettis (394 pts)

2nd – Joey Crown (391 pts)

3rd – Shawn Maffenbeier (370 pts)

4th – Josh Osby (334 pts)

5th – Dylan Wright (325 pts)

 

 

MX1 Race Results:

1st – Cole Thompson (4-2)

2nd – Matt Georke (3-3)

3rd – Dillan Epstein (2-4)

4th – Colton Facciotti (1-6)

5th – Kaven Benoit (7-1)

 

MX1 Championship Standings:

1st – Colton Facciotti (406 pts)

2nd – Cole Thompson (384 pts)

3rd – Kaven Benoit (379 pts)

4th – Matt Goerke (372 pts)

5th – Tyler Medaglia (367 pts)

 

Upcoming Race:

The ninth and final stop of the MX Tour concludes at the Walton Raceway.  A track that has unparalleled history of crowning champions, the natural rolling hills and wide sweeping corners make for multiple race lines and fast racing!

 

Upcoming Racewear:

At Round 9 at Walton Raceway the Honda Canada/GDR/Fox Racing team will be showcasing the MX19 Kila 360 racewear with MVRS helmet and Instinct boot.

 

For complete results from the 2018 Rockstar Energy Triple Crown Series visit the below links:

http://cmrc.tracksideresults.com/index.asp

http://www.rockstartriplecrown.com/results.html

Mehr sehen...
International Ride MTB Day - July 20th | 16.07.18

Ride Mountain Bike Day is coming! On July 20th, we will join mountain bikers around the world by blowing off all other obligations and simply riding our mountain bikes. We encourage riders everywhere - in all regions and skill levels - to join in on the fun. 

 

The first annual International Ride Mountain Bike Day will take place July 20th and continue annually thereafter. Otherwise known as Ride MTB Day, this yearly movement is composed of community-based events that will take place around the globe with mountain bike brands, media, professionals, retailers, parks and local riders everywhere - each showing their love and support for the sport of mountain biking by holding group rides, fundraisers, races and demos.

 

“The sport of Mountain Biking has an incredible culture and Ride MTB Day is a great way to celebrate it.  Ride MTB Day is not a Fox-owned event, but our goal is to have the concept adopted by the entire industry and raise mountain bike awareness and participation. We look forward to more and more brands and retailers supporting Ride MTB Day year after year.” - Dave Ahumada, Global Marketing Manager, Fox MTB.

 

On this day, each year, mountain bikers will gather together at local trails, bike parks, and bike shops and even enjoy solitary rides, helping to bring riders all over the world together.

 

For more information and to find an event near you, visit www.ridemtbday.com

Follow International Ride MTB Day on Instagram:  @RideMTBDay

Mehr sehen...

FOX RACING ÖSTERREICH - OFFICIAL SITE

Fox Racing wurde 1974 gegründet und behauptet sich seitdem als Innovationsträger in der MX-Branche durch die Entwicklung und Produktion von Motocross-Ausrüstung und -Bekleidung für die erfolgreichsten Piloten der Welt. Getreu seiner athletisch orientierten Design-Philosophie hat das Unternehmen seine Tätigkeit und seine Produkte auf den MTB- und BMX-Sport erweitert und nutzt seinen kreativen Innovationsgeist für die Entwicklung motocross-inspirierter Lifestyle-Bekleidung im Herren-, Damen- und Jugendsegment.